Beleidigung

 
 

Was ist eine Beleidigung?

 
Eine Beleidigung entsteht durch eine Kundgabe die abwertender Natur ist. Sie wird in der Regel gegen Menschen oder kleinere Gruppen gerichtet. Dabei wird die Ehre oder das Ansehen eines Opfers oder einer kleineren Gruppe herabgewürdigt und verletzt. Beleidigungen können in Form von Aussagen in mündlicher, schriftlicher oder bildhafter Art durchgeführt werden. Im Strafgesetzbuch findet sich die Beleidigung unter § 185 StGB Beleidigung. Darüber hinaus existieren noch weiter Regularien wie der § 188 StGB Üble Nachrede und Verleumdung gegen Personen des politischen Lebens. Zur genauen Bestimmung müssen also genaue Details der Beleidigung vorher geklärt worden sein. Lesen Sie auch: Schlecht machen vor anderen Menschen oder mehr zu: Gesetze
 
 

Was kann man gegen eine Beleidigung tun?

 

  • Schutz der eigenen Gesundheit
  • Ignoranz falls eine Wiederholung unwahrscheinlich ist
  • Deutliche Stellungnahme bei Wiederholungsgefahr
  • Konsequenzen (Anwalt/Polizei/Betriebsrat/Rektor)

 
 

Was fällt alles unter einer Beleidigung?

 
Rechtlich betrachtet bietet das Strafgesetzbuch dazu eine Grundlage. So wird beispielsweise davon ausgegangen, dass eine Beleidigung aufgrund der Kundgabe einer Missachtung oder Nichtachtung der persönlichen Ehre eines Menschen oder einer kleineren Gruppe vorliegt. Beleidigungen können in Form von Aussagen in mündlicher, schriftlicher oder bildhafter Art durchgeführt werden.
 
 

Welche Beleidigung ist strafbar?

 
Beleidigungen können in Form von Aussagen in mündlicher, schriftlicher oder bildhafter Art eine Strafbarkeit darstellen. Diese sollte immer im Vorfeld anhand der aktuellen Rechtslage überprüft werden. In der Regel durch einen Anwalt oder die Polizei. Der § 185 StGB Beleidigung regelt z. B. je nach dem Inhalt, der Art und Weise oder ob noch eine Tätlichkeit dazu gekommen ist, die Konsequenzen und das Strafmaß. Weitere im Zusammenhang stehende Regelungen finden sich im Strafgesetzbuch Beleidigung (§§ 185 – 200). Lesen Sie hier mehr: Gesetze
 
 
Lesen Sie auch im Gesetz
 
Strafgesetzbuch StGB
Beleidigung (§§ 185 – 200)
§ 185 Beleidigung
§ 186 Üble Nachrede
§ 187 Verleumdung
 
 

Helfen Sie bitte mit und spenden Sie uns einen kleinen Beitrag für unsere Arbeit. Nur so, können wir den täglichen Kampf gegen die Probleme durch ungerechte Behandlung aufnehmen. Wir verwenden Ihre Spende zur Umsetzung unserer gemeinnützigen Ziele und Projekte im Bereich Diskriminierung, Mobbing und Armut. Wenn Sie für ein spezielles Projekt: Spenden möchten und noch weitere Fragen haben, dann kontaktieren Sie uns unter: spenden@save-society.org. Wir helfen Ihnen gerne bei der Auswahl für ein passendes Projekt weiter. Online Spenden über PayPal: Sie werden durch einen Klick auf den gelben Button "Spenden" automatisch auf die PayPal Webseite weitergeleitet. Dort können Sie dann Ihre Spende einfach erstellen. Danke für Ihre Hilfe!

Steuerbegünstigte Zuwendung für gemeinnützige Zwecke
War dieser Artikel hilfreich?
Abstimmen: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Sie möchten sich regelmäßig über unsere Projekte und Mitteilungen informieren? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter oder kontaktieren Sie uns:

Allgemein

Hilfe

Sonstiges

Möchten Sie an einer Umfrage teilnehmen?

Wie finden Sie diese Webseite?

11 + 15 =

* Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Beantwortung meiner Anfrage und für Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Daten werden nicht ohne meine Einwilligung weitergegeben. Ich kann meine Einwilligung jederzeit widerrufen. Bewertungen und Umfragen sind keine Pflichtangaben und werden zur Optimierung der Webseite verwendet.