Kennst du einen Psychopathen? Psychopathen Test | SAVE SOCIETY

Checkliste zur Psychopathie

Von Psychopathen sag man, sie bringen Unglück und Leid über die Menschheit. Gerade deshalb ist es so wichtig, sie zu erkennen und die eigene Situation richtig einzuschätzen. Psychopathen können durchaus charmant sein. Zudem zeigen sie oft eine verlogene, selbstherrliche und betrügerische Lebensweise. Diese Menschen neigen zu einer aufbrausenden Art und es fällt ihnen schwer längerfristige und ehrliche Beziehungen zu führen. Ihnen fehlt es an Empathie, Gewissenhaftigkeit und Reue.

Die meisten Psychopathen, selbst wenn diese Verbrechen begehen, führen ein “normales” und unbehelligtes Leben. Es ist nicht selten festzustellen, dass gerade gehobene Positionen von Psychopathen besetzt sind. Daran leidet dann meist das Arbeitsklima und manche Mitarbeiter sogar unter Depressionen. Daher ist eine der besten Lösungsansätze Psychopathen zu meiden und nötigenfalls den Arbeitsplatz zu wechseln. Ob man nun so einem Menschen begegnet ist lässt sich durch unseren Psychopathen Test auf dieser Seite herausfinden.

 

Psychopath des Monats

 

Der „Psychopath des Monats“ wird nicht jeder, sondern nur die Besten. Gäbe es eine Liste mit Personen, die unter Psychopathie leiden, wäre sie sicher gefüllt mit bekannten Persönlichkeiten. Aber auch Menschen mit psychopathischen Zügen, die nicht medial in Erscheinung treten, existieren in einer nicht unbedenklichen Größenordnung. Durch unseren nachfolgenden Psychopathen Test, findet jeder eine Möglichkeit, einen Selbsttest zu absolvieren. Dabei können Interessierte, Fragen für sich oder fremde Personen beantworten und sich dadurch mit den typischen Symptomen der Psychopathie auseinandersetzen.

Die meisten Psychopathen, selbst wenn diese Verbrechen begehen, führen ein „normales“ und unbehelligtes Leben. Es ist nicht selten festzustellen, dass gerade gehobene Positionen in Unternehmen von Psychopathen besetzt sind. Aber auch in Schulen, Krankenhäusern und in der Politik finden sich Menschen mit entsprechenden Symptomen. Darunter leidet dann meist das Lebensgefühl oder das Arbeitsklima und manche Menschen bekommen dadurch gesundheitliche Defizite wie z.B. Depressionen. Psychopathen sind meist verantwortungslos und missachten die sozialen Normen. Sie können sich nur schwer an Regeln und Verpflichtungen halten und es fehlt ihnen an Schuldbewusstsein, sowie dem richtigen Einfühlungsvermögen (Empathie). Oft besteht zudem eine niedrige Schwelle zu aggressivem Verhalten, da sie eine geringe Frustrationstoleranz besitzen. Diese Menschen gehen zwar Beziehungen ein, jedoch sind diese nicht sehr langfristig und stabil.

Leider lassen sich Psychopathen nur schwer therapieren. Ihnen fehlen die grundlegenden Voraussetzungen für eine Therapie, wie beispielsweise die Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen, Einfühlungsvermögen oder die Einsicht, dass Verhaltensänderungen nötig sind. Zudem wird durch ihr krankhaftes Lügen, ihre manipulative Redegewandtheit und das charmante Auftreten eine Therapie sehr schwierig. Diese Menschen können sich der Therapie leicht entziehen und den Therapeuten täuschen. Ihnen fällt es leicht, einen vermeintlichen Erfolg vorzuspielen. Daher ist eine der besten Lösungsansätze, Psychopathen zu meiden und nötigenfalls den Arbeitsplatz zu wechseln.

Durch die 20 Fragen, die während des Tests gestellt werden, sollen Verhaltensweisen von potenziellen Psychopathen beschrieben werden. Wer dann dieses Verhalten an sich selbst oder einem anderen Menschen beobachtet, könnte ein Psychopath sein. Dieser Selbsttest wurde angelehnt an das bekannte Instrument des Psychologen Robert D. Hare, die „Psychopathy Checklist Revised (PCL- R)“. Mit diesem umfangreichen Test lassen sich Psychopathen identifizieren und bewerten. Untersuchungen der Organisation haben ergeben, dass es eine hohe Anzahl unerkannter Psychopathen in unserer Gesellschaft gibt.

Ob nun jemand zum Psychopathen des Monats gekrönt werden könnte, bleibt wohl eher unwahrscheinlich. Trotzdem lässt das Verhalten und das antisoziale Auftreten nur eine Konsequenz zu: Psychologische Hilfe.

Dieser Test ist angelehnt an dem bekannten Instrument des Psychologen Robert D. Hare, mit dem sich Psychopathen identifizieren lassen, der “Psychopathy Checklist Revised (PCL-R)“.

Hinweis: Sie werden bei diesem Test nicht nach Ihrem Namen oder E-Mail Adresse gefragt. Wenn Sie den Test ausfüllen, akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
Dieser Test stellt keine Medizinische- oder Rechtsberatung dar und kann auch keine Medizinische- oder Rechtsberatung ersetzen.

Psychopathen Test

Beantworten Sie für sich oder eine andere Person die nachfolgenden 20 Fragen:

Zeigen Sie oder die Person eher einen oberflächlichen Charme?
 

 
 
 
 

Übersteigertes Selbstwertgefühl:
 

 
 
 
 

Betrügerisches, manipulatives Verhalten:
 

 
 
 
 

Krankhaftes Lügen:
 

 
 
 
 

Mangel an Reue oder Schuldbewusstsein:
 

 
 
 
 

Keine Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen:
 

 
 
 
 

Gefühlskälte, Mangel an Empathie:
 

 
 
 
 

Mangel an tiefgehenden Gefühlen:
 

 
 
 
 

Hohes Stimulationsbedürfnis (Langeweile):
 

 
 
 
 

Auf Kosten anderer leben:
 

 
 
 
 

Unzureichende Verhaltenskontrolle:
 

 
 
 
 

Frühe Verhaltensauffälligkeiten:
 

 
 
 
 

Keine realistischen und langfristigen Ziele:
 

 
 
 
 

Extreme Impulsivität:
 

 
 
 
 

Häufiger Wechsel der Sexualpartner:
 

 
 
 
 

Verantwortungsloses Handeln:
 

 
 
 
 

In der Jugend kriminell gewesen:
 

 
 
 
 

Hohe kriminelle Energie:
 

 
 
 
 

Viele kurzzeitige Beziehungen
 

 
 
 
 

Verstöße gegen Weisungen und Auflagen:
 

 
 
 
 

Frage 1 von 20

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Für weitere Informationen zu unseren Projekten und Fragen abonnieren Sie unseren Newsletter oder kontaktieren Sie uns:

12 + 7 =

* Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Beantwortung meiner Anfrage und für Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen.