Narzisst und Narzissmus

Narzissmus ist die Volkskrankheit schlechthin und gehört zu den bekanntesten Persönlichkeitsstörungen. Jeder hat schon Menschen getroffen die zutiefst von sich selbst überzeugt sind. Jedoch ist nicht jeder davon ein Narzisst. Man spricht von einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung, wenn das Bedürfnis nach Eitelkeit, Selbstsucht und Geltungsbedürfnis in übertriebener und krankhafter Weise ausgelebt wird. Menschen mit übertriebenem Gefühl für die eigene Person beschäftigen sich häufig mit Erfolgsphantasien. Sie haben ein Verlangen nach ständiger Bestätigung. Sie reagieren auf Kritik mit Überreaktionen oder ignorieren diese schlicht. Hingegen versteht man umgangssprachlich unter einem „Narzissten“ jemanden, der sich arrogant und überheblich verhält. Er zeigt wenig Empathie oder erwartet von anderen Menschen übermäßige Bewunderung. Die Medizin geht in ihrem “Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorder” davon aus, dass sich durch die einzelnen Symptome eine Diagnose auf eine Narzisstische Persönlichkeitsstörung stellen lässt. Persönlichkeitsstörungen bestehen aus chronischen Verhaltensmustern die einen großen Einfluss auf Betroffene hat.

Narzissmus – Ansatz
Den Narzissmus zu verstehen ist mitunter eine schwierige Aufgabe. Leider trifft man doch des öfteren auf dessen Erscheinungsformen. Versucht man sich dann die Bedeutung im Einzelnen anzuschauen, stellt man schnell die gesellschaftliche Dringlichkeit fest. So kann man täglich die selben Symptome, die einer Narzisstischen Persönlichkeitsstörung nachgesagt werden, aus den Medien entnehmen. Dabei kann eine ausgewogenen narzisstische Denkweise durchaus als Ehrgeiz und Engagement in Projekten dienen. Durch ein hohes Selbstwertgefühl wird man mutig und traut sich wichtige Entscheidungen zu treffen. Etwas Eitelkeit kann indirekt sogar vor Mobbing schützen. Im Mittelpunkt zu stehen, setzt Mut voraus. Jedoch fehlt es Narzisstischen Persönlichkeiten an der richtigen Dosis und der Reflektion. Zumal meist durch eine zu geringe Empathie die vorhandene Situation falsch eingeschätzt wird. Wir sind der Meinung, nur wer Narzissten erkennt, kann sich vor ihnen schützen. Das könnte Sie auch interessieren: Test bei Psychopathie

Hinweis: Sie werden bei diesem Test nicht nach Ihrem Namen oder E-Mail Adresse gefragt. Wenn Sie den Test ausfüllen, akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Dieser Test stellt keine Medizinische- oder Rechtsberatung dar und kann auch keine Medizinische- oder Rechtsberatung ersetzen.

Narzissmus-Test-Erkennen-Arbeit-Schule-Save-Society

Beantworten Sie für sich oder eine andere Person die nachfolgenden 20 Fragen:

 
Haben Sie ein hohes Geltungsbedürfnis?
 

 
 
 
 

 
Sind Sie eitel?
 

 
 
 
 

 
Sind Sie oft der Mittelpunkt eines Gesprächs?
 

 
 
 
 

 
Werden Sie bald sehr reich sein?
 

 
 
 
 

 
Ist Ihnen Äußeres wie Kleidung und Aussehen eher unwichtig
 

 
 
 
 

 
Schauen Sie oft auf sich selbst? Sind Sie sehr „Ich“ bezogen?
 

 
 
 
 

 
Sind Markenkleider Pflicht?
 

 
 
 
 

 
Wird Ihre Leistung oft nicht ausreichen gelobt?
 

 
 
 
 

 
Drücken Sie auch mal auf das Gaspedal?
 

 
 
 
 

 
Bringen viele Menschen Ihnen nicht die Anerkennung die Sie eigentlich erwarten würden?
 

 
 
 
 

 
Sprechen Sie gerne vor Anderen?
 

 
 
 
 

 
Können Sie sich zurück nehmen?
 

 
 
 
 

 
Sprechen Sie öfters mit Freunden über Gefühle?
 

 
 
 
 

 
Haben Sie viele gute Freunde?
 

 
 
 
 

 
Kommt Ihnen nicht die Anerkennung zu die Sie eigentlich verdient hätten?
 

 
 
 
 

 
Fühlen Sie sich unwohl vor anderen Menschen?
 

 
 
 
 

 
Sind Sie ein außergewöhnlicher Mensch?
 

 
 
 
 

 
Lernen Sie gerne von anderen Menschen?
 

 
 
 
 

 
Halten Sie oft längere Monologe?
 

 
 
 
 

 
Machen Sie so gut wie nie Fehler?
 

 
 
 
 

 
Hat Ihr Auto Stil?
 

 
 
 
 

 
Schauen Sie mehrmals täglich in den Spiegel?
 

 
 
 
 

 
Schreiben Sie täglich über Ihr Leben in den Sozialen Medien?
 

 
 
 
 

 
Befolgen Sie gerne Anweisungen?
 

 
 
 
 

Frage 1 von 24

Helfen Sie mit und spenden Sie uns einen kleinen Beitrag für unsere Arbeit. Nur so können wir den täglichen Kampf gegen Ungerechtigkeit aufnehmen. Wir verwenden Ihre Spende zur Umsetzung unserer Projekte. Wenn Sie für ein spezielles Projekt Spenden möchten, dann kontaktieren Sie uns hier. Wir helfen Ihnen gerne bei der Auswahl für einen passenden Spenden-Zweck.

Online Spende über PayPal – Sie werden durch einen klick auf den Button “Spenden” auf die PayPal Webseite weitergeleitet. Dort können Sie dann Ihre Spende einfach erstellen.


Hinweise zum Datenschutz

Wir nehmen den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst und behandeln diese vertraulich und gemäß der gesetzlichen Datenschutzvorschriften. Ihre Daten werden ausschließlich von uns und beauftragten Dienstleistern genutzt, mit denen wir datenschutzrechtliche Vereinbarungen getroffen haben. Darüber hinaus geben wir keinerlei Daten an Dritte weiter. Möchten Sie mehr erfahren dann finden Sie unter: Datenschutz alle weiteren Informationen.

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Für weitere Informationen zu unseren Projekten und Fragen abonnieren Sie unseren Newsletter oder kontaktieren Sie uns:

1 + 3 =

* Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Beantwortung meiner Anfrage und für Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen.